Feb 162020
 

Eine Woche lang herrschte in der Gerhart-Hauptmann-Schule der Ausnahmezustand. Die Zirkusprojektwoche hatte begonnen und alle Kinder in den Bann genommen.

Der „Circus Paletti“ hatte am Montag sein Zelt in der Turnhalle unserer Schule aufgeschlagen, um an vier Tagen unter Anleitung der Artistenfamilie Köhler mit unseren Schülern Kunststücke einzustudieren. Die Kinder durften vorab je nach Interesse aus sieben Bereichen ein Angebot auswählen. Täglich fand dann jahrgangsübergreifend ein einstündiges Training in den Gruppen Clowns, Seiltanzen, Akrobatik, Taubendressur, Trapez, Hula-Hoop und Jonglage statt.

Schnell hatten die Kinder den Trainingsstundenplan verinnerlicht, so dass sie sich selbstständig von ihren Klassen zu den jeweiligen Trainingsräumen begaben. Anschließend berichteten sie ihren Klassenkameraden begeistert von den Übungseinheiten. Die Trainer erwiesen sich als sehr kompetent, freundlich, hervorragend organisiert und kamen bei den jungen Artisten sehr gut an. Mit geschultem Blick erkannten die Profis bereits nach kurzer Zeit, dass die gewählten Bereiche bei einigen Kindern nicht zum gewünschten Erfolg führen würden und boten ihnen unkompliziert einen Wechsel der Gruppe an, so dass letztendlich jeder hochmotiviert sein Bestes beim Erlernen der Kunststücke geben konnte.

Dann war es endlich soweit. Nach vier Tagen intensiven Trainings durften die Nachwuchsartisten zum krönenden Abschluss ihre Kunststücke in einer von vier Zirkusvorstellungen am Freitag und Samstag den Eltern, Freunden und Lehrern präsentieren.

 

Mit großem Engagement und viel Enthusiasmus zeigten die jungen Künstler ihr Können, wobei ungeahnte Talente zum Vorschein kamen. Der Stolz und die Freude auf den Gesichtern der Kinder und Eltern sprachen für sich. Zum Abschluss der Vorstellung versammelten sich alle Jungartisten gemeinsam in der Manege und verabschiedeten sich unter großem Applaus von ihrem Publikum. Ein bewegendes Bild.

Für das leibliche Wohl sowie die Hilfe beim Schminken und Ankleiden sorgten viele fleißige Hände aus der Eltern- und Lehrerschaft.

 

Vielen Dank dafür!

Ebenfalls danken wir dem Förderverein und der Sparkasse Bergkamen für die finanzielle Unterstützung des Projektes.

Sorry, the comment form is closed at this time.